Offizielle Website: www.ruhpolding.de
 

Flexibel, flexibler, Unternberg

Wer kennt ihn nicht, unseren geliebten Ruhpoldinger Hausberg, den Unternberg. Auch ich war in den letzten Jahren schon unzählige Male im Sommer und auch Winter oben. Doch am Sonntag ist mir mal wieder bewusst geworden, wie vielseitig man sich an diesem Berg eigentlich austoben kann und was er einem für tolle Möglichkeiten bietet. Aber von vorne:

Angesagt war ein gemütlicher Frühschoppen auf 10.30 Uhr in der Unternberg Alm – raufkommen sollte jeder, wie er möchte. Somit hat sich also ein Teil der Gruppe um 9 Uhr an der Talstation des Sesselliftes getroffen und ich habe nicht schlecht gestaunt, denn da wurden Ski angeschnallt, Schneeschuhe aus dem Auto geladen oder kleine Spikes unter die Schuhe gezogen und die Schlittenschnur um den Bauch geschnallt. In dieser doch eher lustigen Konstellation sind wir dann losmarschiert und auch wenn wir einen Teil der Skitourengeher recht schnell an der Abzweigung zu ihrer Spur verabschiedet haben, so sind wir doch alle wunderbar auf der gemeinsamen Strecke zurechtgekommen – ohne, dass jemand geschimpft hat, weil der andere vielleicht die Spur zerstört oder Ähnliches. Ganz ehrlich, bei strahlend blauem Himmel, glitzerndem Schnee und schon annähernden Frühlingstemperaturen bleibt auch einfach kein Platz für schlechte Stimmung!

Besonders „nur“ mit Bergschuhen an den Füßen und zusätzlichem Gewicht des Schlittens war der Aufstieg im Schnee doch um einiges anstrengender als im Sommer – die neu gestaltete Unternbergalm, die von unseren Liftfahrern schon reservierten Plätze in der Sonne und natürlich ein Gläschen Prosecco (oder auch Bier) haben uns das aber schnell vergessen lassen.

Kurz bevor wir alle einen Sonnenstich bekommen haben, ging es dann wieder ganz individuell ins Tal zurück – mit dem Sessellift und bestem Ausblick über Ruhpolding, mit dem Schlitten rasant um die Kurven oder auf der Suche nach einem Pulver mit den Skiern.

Übrigens: wer lieber rein alpin mit Lift Skifahren möchte, für den gibt es auch noch die Schlepplifte am Unternberg, an denen Skifahrern sogar für einen guten Zweck ist!

Dieser Berg macht also wirklich jedem, der sonnige (oder auch nicht sonnige) Wintertage gerne draußen verbringt, Spaß! Mehr zum Unternberg gibt es >>hier und weitere Möglichkeiten im Winter aktiv zu sein findet ihr unter diesem  >>Link
 
 
 
 
 
 
06.03.2018
Kristina
 
 

Artikel die Sie interessieren könnten

 
Aktiv Winter

Jingle bells, jingle bells...

Weihnachten ist zwar längst vorbei, aber irgendwie gehört der Weihnachtsliederklassiker zu einer gemütlichen Fahrt im Pferdeschlitten doch dazu, oder? Ich hatte das große Glück, die Ruhpoldinger Winterlandschaft mal ein bisschen anders zu entdecken und in den Pferdeschlitten von Andreas Hofmann – genannt Anderl – einzusteigen.
 
 
 
27.02.2018
Kristina
 
 
 
 
Aktiv Winter

Wenn nachts der Westernberg ruft...

Die Ruhpoldinger Winternächte verbringt Maxi Oberleitner nicht auf der heimischen Couch, sondern gemeinsam mit seiner Pistenraupe am Westernberg. Sein Ziel: die Augen der kleinen und großen Skifahrer am nächsten Tag wieder zum Leuchten bringen. Schaut rein in unser neuestes Video...
 
 
 
15.02.2018
Thomas
 
 
 
 
Aktiv Winter

Sind Yetis Herdentiere?

Schnee, endlich genug Schnee, um einen meiner Punkte auf der „Winterwunschliste“ abzuhaken: eine Schneeschuhtour testen! Sehr praktisch, dass Sayaq Adventures seit diesem Winter auch bei uns in Ruhpolding geführte Schneeschuhtouren anbietet und ich die Gelegenheit bekomme, mir auch ein Paar der großen Teller an die Füße zu schnallen. Los geht’s für unsere kleine Mädelsgruppe (das war reiner Zufall!!!) in der Urschlau, von wo aus wir über die Röthelmoosalmen bis hinunter an den Weitsee wandern wollen. Eine Tour, die den meisten vom Wandern oder Radeln im Sommer sicherlich ein Begriff ist…
 
 
 
13.02.2018
Kristina