Offizielle Website: www.ruhpolding.de
 

Mit Fackeln durch Ruhpoldings Geschichte

Das Osterdorfprogramm bietet wirklich viel Abwechslung, was auch der Grund war, warum ich gestern schon wieder an einer Veranstaltung teilgenommen habe. Diesmal habe ich mich für eine kleine Fackelwanderung, also mehr oder weniger eine Ortsführung mit Fackel, entschieden. Klingt im ersten Moment vielleicht langweilig, ist es aber nicht, denn unser Ortsführer Stefan kennt dafür zu viele lustige und interessante Geschichten!
Die Runde, die wir gegangen sind, ist für jedermann zu schaffen und voll interessanter Ein- und Ausblicke. Los ging es an der Tourist-Info, dann durch den Kurpark weiter Richtung Kirche St. Georg und über unser schönes Rathaus wieder zurück. Leider war es am Anfang noch nicht so richtig dunkel, so dass wir die Fackeln erst nach dem Besuch des Bergfriedhofes angezündet haben. Die Stimmung aber, als wir mit allen brennenden Fackeln zurück Richtung Ortszentrum gegangen sind, war wirklich schön und somit hat sich das Warten gelohnt. Eine laue Nacht, warmes, flackerndes Licht und nette Menschen, die diese Momente teilen – was will man mehr? Richtig, ein bisschen was erzählt bekommen. Diesbezüglich sind wir gestern nicht zu kurz gekommen und ich würde ja auch gerne noch etwas über die vielen Geschichten, die der Stefan uns erzählt hat, berichten, aber das waren so viele, dass sie jeweils einen eigenen Beitrag füllen könnten! Deshalb verschieben wir das auf später…

Nur noch so viel: wir haben ihm Löcher in den Bauch gefragt zu den Bergen rundum, zur Entstehung des Dorfes, zu Schindeldächern, zur Geschichte des Tourismus und vielem mehr und er hatte IMMER eine Antwort und meist noch eine nette Anekdote für uns parat – ich glaube, dass er auch gar nicht so viel geschwindelt hat wie angekündigt, sondern meist doch ein Funken Wahrheit dabei war. Fakt ist, eine Stefan-Tour kann man nicht so einfach beschreiben, man muss sie erleben!

Wer dazu Lust hat, der bekommt auch nächste Woche nochmal die Möglichkeit, auf eine Fackelwanderung mitzugehen! Diese findet am Mittwoch, den 19. April von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr statt (Treffpunkt Tourist Info). Übrigens führt der liebe Stefan auch immer wieder kleinere und größere Wandertouren (siehe zum Beispiel „Auf den Spuren der Holzknechte“ im letzten Jahr), bei denen es sich wirklich lohnt, mitzugehen!
 
 
 
 
 
 
13.04.2017
Kristina
 
 

Artikel die Sie interessieren könnten

 
Events

Endlich Ferien!

Das Wetter hat sich am Anfang zwar ein wenig geziert, aber wenn es auch in Bayern „Endlich Ferien“ heißt, trüben auch ein paar Wolken die Stimmung nicht! Also Kamera eingepackt und auf zum Nachtspektakel, das jedes Jahr am letzten Schultag die Sommerferien mit viel Musik, leckerem Essen, erfrischenden Drinks und spannenden Aktionen einläutet.
 
 
 
29.07.2017
Thomas
 
 
 
 
Events

Einmal quer durchs Universum - eine Reise von Knödel zu Knödel

Zum Ende des Fest der Berge 2017 habe ich mich heute entschlossen, nochmal eines der absoluten Highlights zu besuchen: die kulinarische Erlebniswanderung zum Ruhpoldinger Knödeluniversum! Klingt ein bisschen hochgegriffen, aber am Ende des Tages weiß ich, dass der Name absolut berechtigt ist…
 
 
 
03.06.2017
Kristina
 
 
 
 
Events

Von Oarpecken und Oarscheibn…

Das Osterdorf ist in vollem Gange und heute geht es österlich auf die Alm. Mit dem Osterhasen, seiner treuen Helferin Gerlinde und jeder Menge Kinder treffen wir uns am Holzknechtmuseum um uns dann gemeinsam auf den Weg zur Schwarzachenalm zu machen. Fröhlich „Stups der kleine Osterhase“ vor uns hin trällernd marschieren wir mit Regenschirm und Rucksäcken bewaffnet, den Berg hinauf. Der bunte Regenschirm vom Osterhasen ist wichtig, denn sollte es doch regnen trocknet so ein Hasenfell schließlich nicht so schnell…
 
 
 
11.04.2017
Kristina